Zusammenarbeit mit den Schülerinnen und Schülern

Wir wollen den Kindern Vorbild sein und positive Autorität vermitteln, sie unterstützen und ihnen Mut machen. Zusätzlich bemühen wir uns um Gelassenheit, Geduld und Verständnis in der Arbeit mit den Kindern. Besonders wichtig im Zusammenleben und in der Zusammenarbeit mit den SchülerInnen sind uns folgende Ziele:

  1. das Kind in seiner Befindlichkeit anzunehmen, dabei seine Lebensumwelt einzubeziehen und seine Persönlichkeitsentwicklung positiv zu fördern,
  2. immer wieder Unterrichtssituationen und Voraussetzungen im Schulleben zu schaffen, die Freude bringen und Motivation stärken (Feste, Projekte, Ausflüge, Unterrichtsgänge),durch methodische Maßnahmen (Differenzierung, Medienwechsel, Einsatz geeigneter Materialien) die Ausdauer, Anstrengungsbereitschaft und Selbstständigkeit langfristig zu entwickeln und zu festigen,
  3. in Gesprächen und Klassenratssitzungen gemeinsam zu lernen, Konflikte durchzustehen und zu lösen, um ein angstfreies, harmonisches Miteinander zu erreichen.


 
Zusammenarbeit mit den Eltern

Wir legen großen Wert auf eine intensive und gute Zusammenarbeit mit den Eltern im Rahmen der Schulmitwirkung und unter Berücksichtigung der persönlichen Belange der Einzelnen.
Aus langjähriger Erfahrung haben sich folgende Merkmale in der Elternzusammenarbeit bewährt:

  • Gegenseitige Offenheit
  • Konstruktive Mitarbeit
  • Zuverlässiges Engagement im Sinne aller Kinder
  • Gegenseitiger respektvoller Austausch von Anregung und Kritik

Bei der gemeinsamen Gestaltung des Schullebens bieten sich für die Eltern verschiedene Möglichkeiten der Mitwirkung in den Klassen, in der Schulpflegschaft oder in der Schulkonferenz.

Das Schulprogramm kann man für 3,00 € im Büro der Schule bekommen.

Wir arbeiten eng mit der Stephanus-Gemeinde und der Jakobus-Gemeinde zusammen.

Zusätzliche Informationen